Bestell- & Servicehotline: 0231 5198130
LiveZilla Live Chat

Anhängerkupplungen: Mit der richtigen Wartung immer auf der sicheren Seite!

Richtige Wartung einer Anhängerkupplung

Im Idealfall hält eine Anhängerkupplung ein Leben lang. "Die Realität sieht leider oft anders aus, da Korrosion und Wartungsstau Probleme bereiten können", erklärt Rüdiger Niemann, Leiter des Kundendienstes bei Westfalia-Automotive.
"Obwohl eine Anhängerkupplung ein robustes Stahlteil ist, darf man eine regelmäßige Inspektion und Wartung nicht vernachlässigen". Um Ihre Anhängerkupplung oder die Ihrer Kunden bestmöglich in Stand zu halten, gibt es ein paar Tipps & Tricks, die Sie beachten sollten.

Inspektion

Zeichen der Beschädigung oder starke Korrosion können bedeuten, dass die Anhängerkupplung nicht mehr straßentauglich ist. Eine regelmäßige Inspektion ist besonders dann relevant, wenn das Fahrzeug mit Salz in Berührung kommt.
Das kann zum einen im Winter sein, vom Streusalz auf den Straßen, zum anderen am Meer, vor allem wenn die Anhängerkupplung und der Kugelkopf in Salzwasser eintauchen, beispielsweise beim zu Wasser lassen eines Bootes. Das Salz ist sehr aggressiv und ohne regelmäßige Pflege wird es schließlich sogar die beste Stahl-Qualität angreifen, die Teile ernsthaft schwächen was schließlich zu einem Ausfall führen kann.
Rüdiger Niemann rät zu "regelmäßigen Kontrollen, wobei die Kugelstange zu entfernen ist und nach Verschleiß oder Korrosion überprüft werden muss. Wenn Schäden, erheblicher Verschleiß oder Korrosion festgestellt werden, kann es unsicher sein die Anhängerkupplung weiter zu benutzen."

Wartung

Um eine ordnungsgemäße Funktion zu gewährleisten, müssen die Kugelstange der abnehmbaren Anhängerkupplung und das Aufnahmerohr stets sauber sein. Auf eine regelmäßige Pflege der Mechanik ist deswegen zu achten. Das Schloss sollte nur mit Graphit behandelt werden. Hilfreich ist auch, Lagerstellen, Gleitflächen und Kugeln regelmäßig mit harzfreiem Fett zu fetten bzw. mit Öl zu ölen. Das Fetten und Ölen dient auch als zusätzlicher Korrosionsschutz.
Bei der Fahrzeugreinigung mit einem Dampfstrahler muss die Kugelstange abgenommen und der Verschlussstopfen eingesetzt werden. Damit der Stopfen auch richtig sitzt und nicht schnell verloren geht, "kann man Fett in das Aufnahmerohr schmieren und anschließend den Verschlussstopfen einfügen, so dass er sich richtig rein 'saugt'" fügt Niemann hinzu. "Die Kugelstange sollte außerdem niemals dampfgestrahlt werden."
Ganz wichtig: Der Kugelkopf sollte vor Betrieb mit einem Anhänger gefettet werden. Wird hingegen ein Fahrradträger auf die Anhängerkupplung gesetzt, muss das Fett oder Öl unbedingt vorher vom Kugelkopf entfernt werden! Wird die Anhängerkupplung einmal nicht benutzt, bitte eine Kugelschutzkappe verwenden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.